Nachsorge / Wochenbettbetreuung

Auch im Wochenbett ist die Hebamme ein wichtiger Ansprechpartner. Wie schon während der Schwangerschaft so haben Sie auch während und nach der Geburt Anspruch auf Hebammenhilfe.

In den ersten zehn Tagen steht Ihnen bei Bedarf täglich ein Besuch Ihrer Nachsorgehebamme zu. In den folgenden sechs Wochen werden bis zu 16 Besuche von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Ihre Nachsorgehebamme kommt zu Ihnen ins Haus, schaut nach Ihrem allgemeinen Befinden, der Gebärmutterrückbildung, hilft und gibt Unterstützung beim Stillen. Sie untersucht auch das Baby, kontrolliert das Abheilen des Nabels und die Gewichtszunahme des Kindes. Bei Bedarf nimmt sie auch das Fersenblut für das Stoffwechselscreening ab. Die Nachsorgehebamme ist einfach bei allen anfallenden Problemen mit Rat und Tat zur Stelle.

Wichtig ist uns, dass Sie sich frühzeitig bereits im Vorfeld bei uns anmelden und sich direkt mit einer unserer Hebammen für die Zeit nach der Geburt verabreden, damit wir Ihre Versorgung optimal planen können. Was den Weg betrifft so ist es günstig, die Hebamme in der Nähe des Wohnortes zu haben. Lässt sich dies- aus welchen Gründen auch immer- nicht realisieren, so fahren wir, wenn es zeitlich möglich ist, auch etwas weiter in Neumarkts Umgebung hinaus.

Für die Nachsorge rufen Sie bitte die unten stehenden Kolleginnen DIREKT telefonisch an, da jede unserer Kolleginnen ihre Nachsorgeplätze selbst verwaltet!

Nachsorgehebammen:

Katarina Dexl: 0171-3157112

Kerstin Hartmann: 0160-7808915

Julia Pflaum: 0179-7510714

Kathrin Ruff: 0176-21116711

Tanja Seitz: 0176-66627019

Martina Strasser-Seitz: 0176-70082709

Verena Vögerl: 0151-70841537

Monika Klin: 0171-8839344

Martina Plasnik: 0176-72544156